IDEAL gelaufen

Die Rechtsanwaltskanzlei Klönne, Klein & Partner aus Duisburg hat in einem Langzeittest den Büro-Aktenvernichter IDEAL 2604 auf Herz und Nieren geprüft. Der alte Shredder der Kanzlei war etwas in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den heute empfohlenen Sicherheitsanforderungen. Es musste daher ein neues Gerät her.

Rechtsanwalt Michael Mohr: Dieser Shredder ist genau das richtige System für uns und hat während der gesamten Stellzeit keinerlei Probleme verursacht. Er ist motorstark, vernichtet mehrere Seiten auf einmal und hat zudem keine Probleme mit Büroklammern. Darüber hinaus lassen sich mit der Maschine auch CDs und Kreditkarten problemlos vernichten. Für die Vernichtung sehr großer Mengen „Altakten“ beauftragen wir allerdings einen zertifizierten Dienstleister. Die Inbetriebnahme des IDEAL 2604 war sehr einfach – es musste lediglich der Stecker in die Steckdose gesteckt werden. Eine Einweisung war nicht erforderlich, da die Bedienung intuitiv erfolgen kann.

 

Der Büro-Shredder IDEAL 2604 im Anwendertest

Die Kanzlei um Rechtsanwalt Michael Mohr nahm daher gerne das Angebot an, den Büro-Akenvernichter IDEAL 2604 in einem Anwendertest unter die Lupe zu nehmen, da dieses leistungsfähige Gerät genau die technischen Features aufwies, die sich die Kanzlei vorgestellt hatte.

 

Testurteil „sehr gut“

Am Ende lautete das Testurteil der Kanzlei „sehr gut“ und deckt sich mit dem Testergebnis des Test- und Wirtschaftsmagazins FACTS, welches die Klasse dieses Büro-Aktenvernichters bereits selbst mit der Bestnote bewertete.

Lesen Sie den gesamten Artikel unter dem Titel „IDEAL gelaufen“, den das Test- und Wirtschaftsmagazin FACTS in seiner Ausgabe 04/2014 publiziert hat: PDF-Datei