ich schütze daten

+ Angebote & Vertragsunterlagen
+ Kontoauszüge & Kreditkartenbelege
+ Lohnabrechnungen
+ Rechnungen & Quittungen
+ Arztberichte
+ Personalisierte Werbeunterlagen
+ Steuerunterlagen
+ Unterschriebene Dokumente
+ Buchhaltungsunterlagen
+ Geschäftsbücher / Jahresabschlüsse

Datenschutz geht jeden an

 

 

Wie sieht eine Firewall für Ihren Papierkorb aus?

Wenn vertrauliche Papiere in die falschen Hände geraten, kann dies nicht nur zu einem ernsten Ansehensverlust oder wirtschaftlichen Schäden führen. Unter Umständen verletzen Sie sogar die Datenschutzgesetze für den Umgang mit personenbezogenen Daten Dritter und können dafür belangt werden. Zur Gesetzeslage

 

 

Müllentsorgung ist nicht billig.

Je nachdem, was Ihr Papiercontainer enthält, kann das sogar richtig teuer werden. Das papierlose Büro war eine Zukunftsvision, die sich so nicht erfüllt hat. Im Gegenteil: die elektronischen Medien und die Datenverarbeitung machen zwar viele Arbeitsabläufe einfacher, produzieren aber auch mehr Papier als jemals zuvor.

firewall für Ihren papierkorb

 

 

aller wichtigen Daten befinden sich immer noch auf Papier. Tagtäglich
gehen Menschen mit vertraulichen und personenbezogenen Daten um. Notizen,
Entwürfe, Computerausdrucke, Fehlkopien und vieles mehr landen oftmals
einfach im Papierkorb. Doch das birgt die Gefahr, dass diese Daten an die
Öffentlichkeit gelangen können.

 

 

 

Therapieziel:
Lückenlose Schweigepflicht!

Die in einer Arztpraxis anfallenden Unterlagen enthalten
neben eigenen Praxisdaten vor allem Informationen
über Patienten, deren personenbezogene Angaben zu
Krankengeschichte, Behandlungstherapien, Laboroder
Untersuchungsbefunde. In den falschen Händen
können diese Daten großen Schaden anrichten, das
Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt geht
verloren und damit auch die entscheidende Grundlage
im Gesundheitswesen.

 

Datenschutz geht jeden Mediziner an!

Ausgediente Datenträger dürfen folglich in keiner Praxis
achtlos im indiskreten Papierkorb landen, da dies zu
viele Risiken für unerwünschte Öffentlichkeit birgt
und sich kein Mediziner einen Datenskandal leisten
kann. Der diskrete Umgang mit Patientendaten ist ein
entscheidendes Aushängeschild für jede Arztpraxis.
Darüber hinaus gilt für jeden Mediziner und sein Team
selbstverständlich auch die ärztliche Schweigepflicht.
Ein professioneller Aktenvernichter – platziert am
Schreibtisch, im Empfangsbereich oder zentral in der
Praxis - sorgt hier für die notwendige Datensicherheit.

 

 

 

 

Erste Juristenpflicht:
Diskretion und Datenschutz

Neben den kanzleiinternen Daten wandern tagtäglich
große Mengen an vertraulichen Papieren und sensiblen
Unterlagen von Mandanten über den Schreibtisch von
Juristen und deren Mitarbeitern. Dabei stehen vor allem
der Schutz der Mandanten und deren persönlicher
Daten im Fokus. Aber auch nach der Beendigung eines
Gerichtstermins oder Mandats muss diese Diskretion
weiterhin gewährleistet bleiben. Jeder Mandant
vertraut auf die datenschutzkonforme Vernichtung
seiner Unterlagen wie Bilanzen, Verträge, Marken- und
Patentanmeldungen, Familieninterna etc.

 

Geheimhaltung ist Geschäftsgrundlage!

Nur eine auf den individuellen Bedarf abgestimmte,
lückenlose Datenschutzlösung hilft, diese Intimsphäre
einer Kanzlei und ihrer Mandanten zu schützen.
Neben dem zentralen Einsatz von Aktenvernichtern an
besonders sensiblen Stellen erfordert dies ebenfalls
die Positionierung von Shreddern an dezentraler Stelle
– und dies stets in der passenden Sicherheitsstufe.
Dadurch werden lange Wege vermieden und eine ideale
Datensicherheit ist jederzeit gewährleistet.

 

 

 

 

Schützen Sie Ihren
eigenen Geldbeutel!

Auch in der Finanzbranche ist der Schutz sensibler
Daten ein wichtiges Thema. Sie planen beispielsweise
Firmenübernahmen, den Einstieg eines Investors oder
andere finanzstrategische Entscheidungen. Aber wenn
Ihre Strategiepapiere im Müll anstatt im Aktenvernichter
landen, könnte alles vorab publik werden. Und plötzlich
bietet jemand um Ihr Übernahmeschnäppchen mit und
der Preis steigt. Oder Ihr Investor springt ab, weil Sie für
ihn nicht mehr vertrauenswürdig sind.

 

Die Schäden gehen meist deutlich über
wirtschaftliche Einbußen hinaus!

Bilanzen, Bonitätsunterlagen jeglicher Art,
Jahresabschlüsse, Planzahlen und vieles mehr – die
Gefahr der unerwünschten Öffentlichkeit lauert überall.
Papierkörbe, Müllsäcke und Sammelcontainer sind die
reinsten Informationsfundgruben. Dies muss nicht immer
zwangsläufig zu einem Datenskandal und rechtliche
Konsequenzen führen, in vielen Fällen aber zumindest zu
Reibereien, Konflikten, einer gestörter Vertrauensbasis,
Schäden an Ansehen und Image oder zu wirtschaftlichen
Schäden.

 

 

 

 

Die Gefahr lauert direkt neben jedem Schreibtisch!

Datenmissbrauch in Verbindung mit Hackerangriffen,
Phising und Wurmattacken im Internet wird vielfach
thematisiert. Welche Gefahren jedoch davon ausgehen,
dass vertrauliche Dokumente auf Papier, CDs/DVDs etc.
via Papierkorb im normalen Müll entsorgt werden, wird
vielfach jedoch unterschätzt.

 

Aktenvernichter für jeden Arbeitsplatz!

Für die unterschiedlichen Anforderungen der
einzelnen Unternehmensbereiche ist der Einsatz
individuell passender Aktenvernichter nötig. So
werden im Personalwesen ganz andere Ansprüche
an einen Shredder gestellt als in der EDV-Abteilung
oder im Vorstandssekretariat. Wichtig ist zudem
die Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Thema
Datenschutz, die Definition klarer Anweisungen zur
Datenträger-Entsorgung und das Aufzeigen möglicher
Gefahren bei Nichteinhaltung.

 

 

 

 

 

 

Bewusste Entsorgung ausgedienter Dokumente.

Unterlagen mit personenbezogenen, vertraulichen oder geheimen Daten niemals
über den Papierkorb entsorgen! benutzen Sie einen professionellen Aktenvernichter.

 

 

Sensibilisierung der Mitarbeiter für den Datenschutz.

Geben Sie klare Anweisungen, welche Datenträger wie zu entsorgen sind. Machen
Sie klar, wie wichtig es ist, mit vertraulichen Informationen diskret umzugehen.

 

 

Korrekte Aktenvernichter-Wahl.

Wählen Sie Geräte immer „eine Nummer größer“, als bei normaler Dokumentenmenge
nötig. So können Sie auch bei Lastspitzen komfortabel und sicher arbeiten.

 

 

Aktenvernichter gehören zu jedem Datenschutzkonzept.

Vertrauliche Daten und Unterlagen sollten direkt am jeweiligen Arbeitsplatz vernichtet
werden. Dies erhöht wesentlich die Sicherheit.

 

 

Daten nach Sicherheitsstufen trennen.

Ist dies nicht möglich, muss die Vernichtung einheitlich in der höheren Sicherheitsstufe
erfolgen, um das Risiko einer unzureichenden Vernichtung zu minimieren.

 

 

Gehen Sie auf Nummer sicher.

Lassen Sie sich vom kompetenten Fachhändler Ihres Vertrauens Ihr maßgeschneidertes
Aktenvernichter-Konzept erstellen.

 

 

 

 

Interne vs. externe Datenträger-Entsorgung

Auf den ersten Blick reizt die Möglichkeit der Datenträger-Entsorgung durch einen
externen Dienstleister, da Faktoren wie Kapitalbindung, Verantwortung und Arbeitsaufwand
vermeintlich nach außen verlagert werden. Doch bei näherer Betrachtung
wird schnell klar, dass der Einsatz von eigenen Aktenvernichtern deutliche Vorteile
bietet:

 

Alles unter eigener Kontrolle:

Sie vernichten selbst und können das Ergebnis sehen. Bei Abholung durch eine
Servicefirma werden Ihre Dokumente in der Regel vor der Vernichtung zwischengelagert.
Absolute Sicherheit ist hier nicht garantiert.

 

Überschaubareres Risiko:

Die Risiken von großen Sammelstellen, langen Transportwegen, schlecht bezahltem
Personal und frei zugänglichem Schriftgut in unkontrollierbaren Recyclinghallen sind
nicht zu unterschätzen. Diese Risiken bestehen in-house nicht.

 

Haftung bleibt bestehen:

Zertifikate von Servicefirmen über die sachgerechte Vernichtung entbinden nicht von
der Haftung im Fall von Missbrauch, z.B. durch unzureichend gesicherte Zwischenlagerung.

 

Klare Kostenstrukturen:

Ein professioneller Aktenvernichter arbeitet über viele Jahre. Der zunächst höhere
Kaufpreis hat sich gegenüber den regelmäßig anfallenden Personal-/Servicegebühren
und den Mietkosten für die Entsorgungsbehälter bereits nach kurzer Zeit amortisiert.

 

 

 

Alles im Normbereich?

Die Norm DIN 66399, die eine datenschutzgerechte Vernichtung von Datenträgern regelt, definiert: Jeder, der selbst oder im Auftrag vertrauliche, personenbezogene und/oder sensible Daten verarbeitet, hat eine datenschutzgerechte und sichere Vernichtung der Daten und Entsorgung der Datenträger sicherzustellen. Aktenvernichter sind hierfür die ideale Lösung.

Mehr Informationen zur DIN 66399 finden Sie unter:
http://www.din-66399.com/

 


Gehen Sie am besten auf Nummer Sicher:

Nach der Norm DIN 66399 erfüllen die Aktenvernichter von IDEAL alle definierten Sicherheitsstufen und reichen von allgemeinem bis hin zu streng vertraulichem Schriftgut.

Schreibtisch-Aktenvernichter:

Um persönliche Daten sollten Sie sich auch persönlich kümmern. Unsere Schreibtisch-Aktenvernichter sind ideal für Einzelarbeitsplätze und kleinere Gruppenbüros.

Beim Datenschutz kommt es nicht auf die Menge des anfallenden Papiers an. Sondern auf seinen Inhalt. Die IDEAL Schreibtisch-Geräte garantieren Diskretion und Datenschutz direkt dort, wo vertrauliche Schriftstücke entstehen: am einzelnen Arbeitsplatz.

Büro-Aktenvernichter:

Falls Sie Wert darauf legen, dass Ihr Marketingplan in der Marketingabteilung gelesen wird. Und zwar ausschließlich in Ihrer. Unsere Büro-Aktenvernichter: Ideal für Großraumbüros und Büroetagen.

Wann immer besonders viel Leistungsstärke und ein hohes  Auffangvolumen gefragt ist, sind unsere Büro-Geräte erste Wahl. Sie eignen sich für den zentralen Einsatz.

 

 

 

Grossmengen-Aktenvernichter:

Wo bleibt der Datenschutz, wenn vertrauliche Dokumente erst zu externen Entsorgungsunternehmen transportiert werden müssen? Auf der Strecke!

Egal, wie groß die Menge der zu vernichtenden Papiere ist: Sie sollten immer die Kontrolle über Ihre Daten behalten und diese Verantwortung nicht externen Entsorgern überlassen. IDEAL liefert Ihnen auch im Großmengenbereich optimale Lösungen für maßgeschneiderten Datenschutz im eigenen Haus.

Spezialgeräte:

Wie können Sie elektronische Daten auf ausgedienten Datenträgern schützen? Mit unserem High Security Shredder für optische Medien und dem innovativen Festplattenlocher.

IDEAL bietet spezielle Datenschutz-Lösungen an, um Sie vor dem Missbrauch elektronisch gespeicherter Daten auf ausrangierten CDs/DVDs und ausgedienten Festplatten zu schützen.

 

 

Weiterführende Infos zum Thema Datenschutz: